Erdbeer-Rhabarber-Grütze

Erdbeer-Rhabarber-Grütze
Erdbeer-Rhabarber-Grütze: erfrischendes und kühlendes Gericht für heiße Sommertage

Die Hitze der Stadt (und nicht nur dort!) ist im Sommer brutal, daher braucht’s auch für die Ernährung praktische Tipps, wie man dem etwas entgegenhalten kann und sich trotzdem gesund ernährt. Die hier vorgeschlagene Grütze wirkt gemäß TCM erfrischend, kühlend und ist gut bei Hitzesymptomatik im Körper (d. h., die Hitze muss nicht nur von außen kommen sein, sie kann sich auch von Innen, zum Beispiel durch entsprechende Emotionen, aufgebaut haben). Es ist in dieser Zeit wohl allemal wirksamer und der Gesundheit mehr zuträglich, eine Zeit lang von Innen mithilfe seines Essens zu kühlen, als sich permanent der beißenden Kälte einer Klimaanlage auszusetzen.

„Der bittere Geschmack reist zum Herzen“ – Sommer steht in der TCM für Feuer, rot, Herz-Dünndarm-Meridian, Zunge, Gesicht, Kreislauf, Begierde (mehr zum Sommer und zum Element Feuer können Sie gerne auch hier nachlesen …)

Thematik: Erfrischende und kühlende Gerichte bei großer äußerer oder innerer Hitze

Wirkung:  erfrischend, kühlend, gut bei Hitzesymptomatik

Zubereitung der Erdbeer-Rhabarber-Grütze (Rezept für ca. 2 Liter):

Kaltes Wasser, Zitronensaft und -schale, Rotwein (weglassen oder durch roten Traubensaft ersetzen, wenn man für Kinder zubereitet), Himbeersaft, Gewürze (außer Zucker und Kuzu mit dem Schneebesen verrühren, aufkochen und 2 Minuten kochen lassen. Mit Zucker abschmecken.

In diesem dickflüssigen Sud den Rhabarber weiche kochen, gegen Ende der Kochzeit die Erdbeeren untermischen und 1 Minute mitkochen.

In Dessertschalen füllen und eine Zeit kalt stellen. Mit den Minzeblättchen und gehackten Pistazienkernen dekoriert servieren.

Tipp von Frau Dr. Scholdan: Die Grütze lässt sich nach Belieben mit allen Beeren der Saison herstellen und schmeckt herrlich mit Soja-Vanille-Joghurt kombiniert.

Die Zutaten in der Reihenfolge der Fünf Elemente:

HOLZ:

  • 1/2 kg in 1 cm lange Stücke geschnittener Rhabarber
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 kg geputzte und halbierte Erdbeeren
  • als DEKO: 1 Handvoll Pfefferminzblätter

FEUER:

  • 1 EL geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 1/2 Liter Rotwein (oder roter Traubensaft)

ERDE:

  • 8 EL Himbeersaft
  • 2 EL gehackte Pistazienkerne
  • Rohrohrzucker nach Geschmack
  • 3 – 4 EL Kuzu (=Pfeilwurzelmehl, erhältlich im Reformhaus)
  • 1 Msp. gemahlene Bio-Vanille

METALL:

  • 1 Prise schwarzer Peffer
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom

WASSER:

  • 1/2 Liter kaltes Wasser
  • 1 Prise unraffiniertes Meersalz

Rezept „Erdbeer-Rhabarber-Grütze“ (Buch S. 44) veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Frau Dr. Andrea Scholdan. Entnommen aus ihrem Buch “Suppito: 2 Frauen, 5 Elemente und 44 Suppen”. Frau Scholdan führt gemeinsam mit Laurence Koblinger eine gleichnamige Suppenmanufaktur im 6. Wiener Gemeindebezirk. Zur Suppito-Website …

Quelle Foto:  Eat-Smarter.de

Ein Gedanke zu „Erdbeer-Rhabarber-Grütze

  1. Leider ist die große Hitzewelle schon abgeklungen. Große, schwarze Wolken sind über Baden aufgezogen. Ich bin aber überzeugt, dass die Erdbeer-Rhabarber-Grütze nicht nur bei 38 Grad, sondern auch bei kühleren Temperaturen von 25 Grad köstlich schmeckt. Also werde ich sie schnell wie möglich ausprobieren. Danke für das gute Rezept!

Ich freue mich über deine konstruktiven Kommentare zu meinem Beitrag :-)