Mehr über Shiatsu lesen

Shiatsu – Gespräch ohne Worte

ist Begegnung und Berührung zugleich. Viele Menschen empfinden es auch als angenehmes passives Yoga.

Hüftmobilistation durch Beindehnung und -bewegung

Durch das sanfte Bewegen, Dehnen, Mobilisieren eines Beins im Hüftgelenk wird der Energiefluss vom Oberkörper in die Beine angeregt

Niemand kann berühren, ohne nicht auch berührt zu werden. Diese wesentliche Eigenschaft unterscheidet die Berührung von den anderen Sinnen (ich kann sehen, ohne gesehen zu werden, kann hören, ohne gehört zu werden, aber nicht berühren, ohne berührt zu werden). Sie macht Shiatsu zu einer ganz speziellen Begegnung, bei der achtsame Berührung seitens des Praktikers tiefe Entspannung beim Klienten auslöst.

Achtsamkeit und Aufmerksamkeit dem Empfangenden und sich selbst gegenüber sind wesentliche Charakteristika der Shiatsu-Arbeit. Emotionale Begleitung und begleitende Gesprächsführung fördern das Verständnis für den Shiatsu-Empfangenden und unterstützen die Wirksamkeit der professionellen Shiatsu-Behandlung.

Shiatsu wirkt durch seinen regulierenden Effekt und gleicht energetische Disharmonien im gesamten Körper aus, noch bevor diese sich körperlich (negativ) manifestieren.

Einen verwandten Gesundheitsartikel im Shiatsu4you-Gesundheits-BLOG dazu lesen