Herbstbeginn – Gesund bleiben mit Shiatsu und der TCM

Die Wandlungsphase Metall oder: Herbstbeginn am 19. August

Herbstbeginn?!? Jetzt schon??! Vielleicht haben Sie es in den letzten Tagen schon gemerkt: ganz subtil beginnt sich gerade die Natur umzustellen. Nach dem Spätsommer findet jetzt langsam der Wandel hin zum Herbst statt. Sie spüren es vermutlich bereits selber: Am Abend wird es wieder früher dunkel, die Abende und Nächte werden deutlich kühler, auch am frühen Morgen ist das schon zu erleben… WIESO aber beginnt JETZT bereits der Herbst? Ist der Startzeitpunkt dafür nicht erst der 23. September? Lesen Sie hier nach, was die Naturbeobachtungen der Daoisten bereits vor ca. 2000 Jahren ergeben haben …

Nährender Zyklus der 5 ElementeIm Kreislauf der 5 Elemente (oder besser eigentlich: der 5 Wandlungsphasen, chin. Wu Xing) folgt das Metall auf das Element Erde (welches den Spätsommer – die Erntezeit – repräsentiert). Man sagt auch, die Erde ist die „Mutter“ des Metall-Elements, es „nährt im sogenannten Fütterungszyklus das Metall“ (oder anders ausgedrückt: Erde bringt Metall hervor). Wie schon in meinem früheren Beitrag über das Holz-Element dargelegt, dauern die Saisonen in der 5-Elemente-Lehre immer 36 Tage vor und 36 Tage nach dem jeweiligen Höhepunkt. Der Herbst in der daoistischen Naturlehre beginnt somit bereits am 19. August und hat zu unserem kalendarischen Herbstbeginn am 23. September bereits sein Maximum erreicht.

Word-Rap Herbst: Metall, weiß, Lunge, Dickdarm, Nase, Haut, Immunsystem, Trauer

„Der scharfe Geschmack reist zur Lunge“

Herbstbeginn
chinesisches Schriftzeichen Metall

Dem Metall-Element ist die Jahreszeit des Herbstes zugeteilt. Die Energierichtung geht nunmehr nach unten, es ist der Abschied von der Fülle, der Leichtigkeit und Wärme des Sommers mit all seiner aufstrebenden Energie und Pracht. Die Pflanzen lassen nun alles Überflüssige, was sie nicht für die Überwinterung brauchen, fallen, und ziehen ihre Flüssigkeiten nach innen zurück. Nur die Struktur der Pflanze bleibt bestehen. Wurde allerdings in den vorhergehenden (Lebens-)Phasen nichts gepflanzt und geerntet, so kann man im Herbst auch keine Vorräte anlegen.

Herbstbeginn
Herbststimmung im Waldviertel (Nebelstein)

Im Lebenszyklus läutet das Metall-Element die Zeit ein, in der man so langsam die Streu vom Weizen zu trennen vermag und sich von alten Gewohnheiten trennt. Der Mensch kann sich auf den Früchten seiner Arbeit ein wenig ausruhen, die Lebenserfahrung ermöglicht eine Trennung von Dingen, die nicht wichtig sind. Der scharfe Verstand trennt Unwichtiges von Wichtigem in Vorbereitung auf die Zukunft – was will er in den nächsten Lebensabschnitt mitnehmen? Es ist somit die Zeit des Abschieds, des Loslassens und speziell der Emotion der Trauer.

Dementsprechend steht beim Mensch dafür der „Herbst des Lebens“, das Alter. Bei den Frauen entspricht dies zum Beispiel die Zeit der Wechseljahre, in denen die Menstruation eintrocknet. Der Herbst steht für eine Energiebewegung nach innen und unten, es ist eine Phase des Absenkens, Verdichtens und Verfeinerns, die Konzentration auf das Wesentliche! Frauen nach den Wechseljahren haben dann folglich die Chance, das Qi, welches nicht mehr für die Blutproduktion gebraucht wird, im Herzen zu bewahren und Weisheit zu erlangen.

Das Metall-Element im Körper und den zugehörigen Organen

Herbstbeginn
Herbststimmung am Wolfgangsee

Zur Wandlungsphase des Metalls gehören körperlich gesehen die Organe Lunge und Dickdarm. Die Lunge hat u. a. die Aufgabe, uns über den Atem (= nachgeburtliches Qi) mit dem reinen Qi des Himmels zu verbinden, während der Dickdarm über die Ausscheidung des Überflüssigen und nutzlos Gewordenen zu Klarheit in unserem Inneren beiträgt (siehe auch oben: die Aufgabe des scharfen Verstandes). Störungen/Krankheiten im Metallelement zeigen sich auf der körperlichen Ebene somit meist in der Lunge und im Dickdarm.

Ein gesundes Metallelement steht ebenso für Tatkraft, Entschlossenheit, Fortschrittlichkeit, Zähigkeit und einen ideellen Abstand zu den Dingen, sowie für Struktur und Ordnung. Metall steht außerdem für ein kühles strategisches Denken sowie für einen rationalen Umgang mit Geld.

Die Farben dieses Elements sind neben Grau auch Weiß (sowie alle metallisch glänzenden Oberflächen). Der Geschmack des Metall-Elements ist das Scharfe. Alles ScharBuddha in der Taoshiatsu-Schule in Wien 1070fe wirkt auf Lunge und Dickdarm, wobei vor allem scharf-erfrischende Nahrungsmittel, wie etwa Rettich oder Kresse ausreichend Säfte für Lunge und Darm bereitstellen, während zu viel scharfheißes, wie Chili etwa, beides erhitzt und so auf Dauer austrocknen kann – und somit der Lunge und dem Dickdarm langfristig schadet.

Passend zur Wandlungsphase Metall finden Sie hier in meinem Blog zwei köstliche, energiespendende Herbstgerichte aus der 5-Elemente-Küche zum Ausprobiern. Viel Freude und Erfolg dabei!

Wenn Sie an weiteren Rezepten aus der 5-Elemente-Küche interessiert sind, möchte ich Sie auf meine Blog-Einträge in der Rubrik REZEPTE auf dieser Website hinweisen. Köstlich, bekömmlich und ganz einfach nachzukochen. Probieren Sie es aus! Ich freue mich auch über Ihr feedback dazu – hinterlassen Sie ganz einfach einen Kommentar beim Rezept Ihrer Wahl auf der entsprechenden Seite. 🙂

Weitere Beiträge zu den Wandlungsphasen und ihren Wirktungen auf den Mensch auf dieser Seite, die Sie ebenfalls interessieren könnten:

Herbstbeginn

Wer sich nun zum Herbstbeginn nicht nur mit der Nahrung Gutes tun will, sondern auch mal eine alternative Behandlungsform à la Shiatsu ausprobieren möchte, dem lege ich als Vorbereitung auf die kommende Herbst-Wintersaison mein aktuelles SHIATSU-Angebot ans Herz! Ganz einfach hier nachzulesen und online zu bestellen.

Und wer gerne noch mehr über die 5-Elemente-Lehre und ihre Verbindung zu den Meridianen lesen und sich darin vertiefen möchte, dem sei folgendes Buch empfohlen:

„5 Elemente und Zwölf Meridiane“ (Ein Handbuch für Shiatsu, Akupunktur und Körperarbeit); Autor: Wilfried Rappenecker; erschienen im Felicitas Hübner Verlag 1996

Weitere Quellen zu diesem Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.