Ethik

Ethische Grundlagen im Shiatsu (Shiatsumassage) für ShiatsupraktikerInnen

Blume_des_LebensIn der Ausübung ihres Berufs wird von Shiatsu-Praktikern ein verantwortungs- und liebevoller Umgang mit der eigenen Person, mit der Behandlungsweise sowie mit jenen Menschen gefordert, mit denen sie durch die Shiatsu-Behandlung in eine besondere Beziehung eintreten. Grundlage dieses Umgangs mit sich und anderen bildet das tiefgreifende Verständnis der gegenseitigen Abhängigkeit und Verbundenheit von allem und mit allem, was existiert.

Der Beruf des Shiatsupraktikers ist durch die eigenverantwortliche Erfüllung seiner Aufgaben, wie sie in der Shiatsu-Definition des österreichischen Dachverbandes für Shiatsu beschrieben werden, charakterisiert, unabhängig davon, ob diese Tätigkeiten freiberuflich oder im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses ausgeführt werden.

Die Verantwortung von Shiatsu-Praktikern schließt in diesem Sinne die Achtung vor der Würde und Eigenverantwortlichkeit des Einzelnen und den Respekt vor dessen Einstellungen und Werthaltungen mit ein. Die Eigenverantwortlichkeit des Shiatsu-Praktikers gründet auf der Bereitschaft, die berufliche Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen, sich um die Fortentwicklung der eigenen Kompetenz zu bemühen, mit den eigenen Kräften, Fähigkeiten und Grenzen verantwortungsvoll umzugehen und das eigene Verhalten unter ethischen Gesichtspunkten zu reflektieren.

Herzlichst,

Richard Palfalvi

„Inspiring healthy living“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.